Ferienhaus / Ferienwohnungen

 Inselkieker

Brandshoff 25

26427 Holtgast

Telefon

(02151) 966478

eMail:

info@fewo-inselkieker.de

Optimiert für 1024 x 768

In der näheren Umgebung von Holtgast finden Sie mit den Inseln Baltrum, Langeoog und Spiekeroog oder den Nordseebädern Esens-Bensersiel, Dornum-Dornumersiel, Neßmersiel, Neuharlingersiel und dem schönen Binnenland viele interessante Ausflugsziele.

Für die Urlauber des kurtaxenfreien Ferienortes Holtgast ist dieser Ort in unmittelbarer Nachbarschaft zugleich die "Badestube". Nach dem Motto “in Bensersiel baden und kuren und in Holtgast günstig leben und wohnen” bevölkern viele preisbewusste bzw. ruhesuchende Gäste täglich die kleinen Nebenstraßen mit dem Fahrrad, die Holtgast mit Bensersiel verbindet.

Für Gäste die lieber mit dem Auto unterwegs sind, lohnt sich bei einer intensiven Nutzung der Einrichtungen von Bensersiel eventuell der Erwerb einer Kurkarte. Diese beinhaltet neben anderen Vergünstigungen auch das kostenfreie Parken.

Der Fremdenverkehrsverein Holtgast bietet in der Saison regelmässig geführte Fahrradtouren durch Ostfriesland an, die mit einem gemütlichen Beisammensein enden.

Das beliebte Familien- und Nordseeheilbad Bensersiel mit großem Sandstrand und verschiedenen Spieleinrichtungen und einem Meerwasserwellenbad mit Riesenrutsche, schöne Bade- und Saunalandschaften im Erlebnisbad Nordseetherme "Sonneninsel" und ein breites Kur-, Gesundheits-, Fitness-, Wellness-, Sport- und Animationsangebot. Vom schönen Fährhafen können Fahrten zur Insel Langeoog aber auch Ausflugsfahrten zu anderen Inseln oder zu den Seehundbänken unternommen werden.

Bei schlechtem Wetter ist für Kinder in vielen Orten ein überdachter Spielplatz. In Bensersiel steht ein überdachter Sandspielplatz, das Takka- Tukka-Land, zur Verfügung. In Esens lädt der Indoor Spielplatz Klabautermann-Spielpark (Erbaut 2004), im 10 km westlich von Holtgast entfernt liegenden Ort Dornum das Land der Doroness und im Strandbad Dornumersiel das Reethaus am Meer zum Spielen ein. Neßmersiel bietet mit der Strandoase einen weiteren Spielplatz unter Glas, der bei schlechtem Wetter zum Verweilen einlädt. Weiterhin bietet das Familien- und Freizeitcenter Sturmfrei in Dornum-Neßmersiel auch bei schlechtem Wetter viel zum Erleben, Entdecken und Entspannen.

Die ostfriesischen Inseln

Auch wenn sich die Inseln landschaftlich ähnlich sind, haben sie zum Teil doch grosse Unterschiede. So ist zum Beispiel auf Borkum und Norderney der Autoverkehr erlaubt. Im Gegensatz dazu ist in Spiekeroog das Radfahren sogar im Ortskern teilweise verboten. Auf Langeoog und Wangerooge verkehren noch kleine Inselbahnen, und Juist ist die Insel mit den meisten Pferdegespannen.

So unterschiedlich die Inseln auf dieser Weise sind, sind auch ihre Besucher. So steppt in Norderney schon manchmal der Bär, während Baltrum und Spiekeroog von Ruhesuchenden bevorzugt werden. Von allem etwas hat Langeoog und wird deshalb auch gerne von Familien mit Kindern ausgewählt.

Viele der Holtgast - Urlauber haben aber auch festgestellt, dass die Unterkünfte und die Lebenshaltungskosten auf den Inseln erheblich über dem Festlandsniveau liegen und bleiben aus diesem Grunde lieber hier.

Dennoch sollten Sie zumindest einen Tagesbesuch in diese tolle Inselwelt einplanen.

Wo ist denn bloß das Wasser, fragen viele Urlauber bei Ebbe, wenn sie an unserer Küste baden möchten.

In dieser Zeit kann man gerade erleben, wie die Fliehkräfte der Erdumdrehung zusammen mit der Mondanziehung z. B. auf dem Atlantik, aber auch auf den anderen Weltmeeren entsprechend des Erdumlaufs riesige Wasserberge bzw. Wassertäler entstehen lassen, die z. B. dem Wattengebiet, aber auch den Flüssen und Prielen zu gegebener Zeit bei Ebbe das Wasser entziehen oder bei Flut die Pegel wieder bis zu 2,5 m ansteigen lassen, wenn riesige Wassermengen die Wattenflächen überschwemmen.

Durch die Einwirkung der Kraftfelder der Sonne verstärkt oder vermindert sich dieser Effekt. Man spricht dann entweder von der Springtide (höchster Pegelstand) oder von der Nipptide (niedrigster Pegelstand). Die Springtide ist an unserer Küste gefährlich. Zum einen wenn sie bei Sturmfluten auftritt und zum anderen, weil die Strömungsgeschwindigkeiten des Wassers dann besonders hoch sind.

Erdumlaufsbedingt erfolgt der Strömungswechsel in einem zeitliche Abstand von 6 Stunden, 12 Minuten und 30 Sekunden, so dass im Laufe eines Mondtages zweimal Hoch- und Niedrigwasser auftreten. Die Abweichungen entsprechend dieser Aussage zu dem Gezeitenkalender z. B. für Bensersiel erklären sich dadurch, dass die Position von Sonne und Mond zu diesem Standort täglich unterschiedlich sind.

Durch dieses einzigartige Naturschauspiel an unserer Nordseeküste können Sie zwischendurch auf dem Meeresboden spazieren gehen. Da man bei plötzlich auftretenden Seenebel schnell die Orientierung verlieren kann und das Wasser stündlich um bis zu 0,75 m ansteigt, sollten Sie Wattenwanderungen ausserhalb bewachter Badestrände nie ohne einen erfahrenen Wattführer machen.

Bei so einem Spaziergang durch die vielseitige Wattenlandschaften wird er Ihnen viel Wissenswertes über diesen empfindlichen Lebensraum vermitteln.